SPORTSCHIESSEN

Luftgewehr | Luftpistole | IPSC | Trap/Skeet | jagdliches Schießen

Je nach Disziplin unterliegen die Augen von Sportschützen ganz unterschiedlichen Anforderungen. Während bei den statischen Disziplinen von den Sportlerinnen und Sportlern ein ruhiges Auge gefordert ist, benötigen die statischen Disziplinen eine extrem schnelle Wahrnehmung und reflexartige Reaktionen. Obwohl bei den statischen Disziplinen nur ein Auge für den Zielvorgang verwendet wird, ist dennoch ein sehr gutes Zusammenspiel beider Augen notwendig. Denn je stabiler das Zusammenspiel beider Augen, desto stabiler bleibt auch das Führungsauge im Zielvorgang. Auch dann, wenn die Haltephase einmal länger ausfällt oder gegen Ende einer Schussserie generelle Ermüdung eintritt. Bei den dynamischen Disziplinen spielen die Augen eine sehr wichtige Rolle in der Körperkoordination und in der Augen-Hand-Koordination. Je weniger Ausgleichsbewegungen nötig sind, desto schneller, sicherer und damit präziser können die Schussserien abgewickelt werden.

Alle Sportschützen kennen die Anforderungen an ihr Kontrastsehen. Bewerbe können in Hallen oder im Freien stattfinden. Die Beleuchtung oder das Tageslicht ist von Bewerb zu Bewerb unterschiedlich und daher sind spezielle Farbfilter, die den Kontrast erhöhen oder Helligkeitsunterschiede ausgleichen, besonders wichtig. Jeder Mensch empfindet Farben allerdings anders und daher ist ein entsprechendes Screening notwendig um im Wettkampf ideal ausgerüstet zu sein und sich zu 100% auf seine Augen verlassen zu können.

Optimale Beratung zu diesem Thema erhalten Sie auch bei unseren Netzwerkpartnern.

>> zum Netzwerk Schießbrille